Fachweiterbildung Anästhesie/ Intensiv

Es waren harte zwei Jahre - aber auch lohnende. Da es keine Freistellungen gab, musste der wöchentliche Schulbesuch nach dem Frühdienst oder vor dem Nachtdienst erfolgen.

Im Unterricht wurden anspruchsvolle Inhalte vermittelt und viel Freizeit ging fürs Lernen drauf. Die Einsätze in den verschiedenen Fachabteilungen erweiterten den praktischen Erfahrungsschatz. Der Einsatz in der Anästhesieabteilung hat mir gut gefallen.

Am Ende der Fachweiterbildung steht das Fachexamen und ein abrufbares, gutes Fachwissen.

Sie ist bis heute meine Grundlage für effizientes Arbeiten in allen intensivmedizinischen
und anästhesiologischen Bereichen.